Warum ist Zucker schlecht für uns?

Die negativen Auswirkungen von Zucker auf den Körper sind zwar hinreichend bekannt, sie werden aber trotzdem von einem großen Teil der Bevölkerung einfach ignoriert. Zu viel Zucker macht, sehr müde, teilweise depressiv, kraftlos, man fühlt sich einfach ausgepowert, also einfach irgendwie krank. In einem gesunden Maß ist Zucker aber auch essenziell für den menschlichen Körper. Dabei gibt es aber gewaltige Unterschiede zwischen den Zuckern.

Gesunder und ungesunder Zucker

Natürlicher Zucker wie er in Gemüse, Obst oder anderen unbehandelten Lebensmitteln vorkommt, kann man als den gesunden Zucker bezeichnen. Der raffinierte Haushaltszucker hingegen ist alles andere als gesund.

Wie wirkt der Zucker auf den Körper?

Die Leistungskraft des Immunsystems wird durch Zucker beeinflusst. Und das passiert schon, wenn man nur den Durchschnittswert der Zuckermenge am Tag aufnimmt, der in der Statistik von jedem Mitbürger aufgenommen wird. Das Immunsystem wird geschwächt und kann nicht mehr konsequent alle Viren, Pilze, Bakterien und andere Parasiten abwehren. Damit wird die Anfälligkeit für verschiedene Krankheiten erhöht.

Wie viel Zucker ist im gesunden Rahmen?

Laut ausgiebiger Forschungen und Studien ist eine Zuckermenge von cirka 2,5 Esslöffel Zucker im Rahmen, der die Vorteile von Zucker hervorhebt. Das ist genau die Menge die den menschlichen Körper auf einen ausgeglichenen Level hält in dem man sich wohlfühlt und glücklich ist (wie man es oft nach Zuckerkonsum an sich selbst beobachten kann).

Was passiert wenn man mehr Zucker täglich aufnimmt?

Das Verlangen nach Zucker wird nicht weniger und deshalb nimmt der Mensch oft deutlich mehr Zucker auf als die “gesunde” Menge. In vielen Fertigprodukten ist der Zucker ein Bestandteil, der so mit der Hauptmahlzeit einfach zusätzlich mit aufgenommen wird. Oft merkt man gar nicht wie viel Zucker man wirklich täglich aufnimmt wenn man nicht darauf achtet. Wenn man zu viel Zucker aufnimmt und dabei keinen Sport treibt nimmt man langsam aber stetig zu ohne das man das vielleicht im ersten Moment merkt. Auch kommen die Symptome die oben schon beschrieben wurden dazu, man fühlt sich nicht fit und ist immer ausgebrannt. Um sich dann wieder kurzfristig besser zu fühlen, wird wieder etwas Zuckerhaltiges nachgeschoben, aber der Effekt ist nur von kurzer Dauer.

Fazit

Man sollte gerade wenn man Gewichtsprobleme hat oder sich nicht 100% fit fühlt darauf achten wie viel Zucker und was für Zucker man zu sich nimmt. Wenn man einen einfachen Test machen will, lässt man einfach mal eine Woche alle raffinierten Zucker weg und schaut dann wie es einem geht!