Tipps zum Cholesterin senken

Viele Menschen machen sich keine Gedanken um den Cholesterinspiegel. Erst wenn der Hausarzt auf erhöhte Werte aufmerksam macht und die Folgen, wird dem Patienten erst bewusst, was Cholesterin ist. Ein hohes Cholesterin für sich alleine genommen ist noch kein großes Problem, aber in Kombination mit Krankheiten wie Herzerkrankungen, Diabetes oder Bluthochdruck, kann es dann zu Problemen kommen. Es gibt aber viele Möglichkeiten, wie man durch eine gesunde Ernährung und ein paar Tricks seinen Cholesterinspiegel senken kann!

Was ist Cholesterin?

Cholesterin an sich ist ein sehr wichtiger Baustein für den Körper. Kommt er aber in einer zu hohen Menge im Blut vor, kann das schnell zu Gefäßverengungen führen. Cholesterin wird für die Zellmembranen benötigt und für die Herstellung verschiedener Hormone wie Testosteron und Östrogen. Ferner ist Cholesterin auch eine Basis für die Gallensäure und Vitamin D.

Risikogruppen für Cholesterin

Wenn man unter einer genetisch bedingten Vorbelastung leidet wie Herzkrankheiten, Übergewicht oder Bluthochdruck hat, an Diabetes erkrankt ist oder eine Glukoseintoleranz aufweist, gehört man zu den Risikogruppen.

Cholesterin gezielt und einfach senken

  • Übergewicht abbauen, ist eine gute und schnelle Lösung um die Cholesterinwerte zu verbessern. Schon ein paar Kilogramm können bewirken, dass die LDL-Cholesterinwerte um teilweise bis zu 10mg/dl sinken.
  • Äpfel essen ist ein kleiner Geheimtipp um des Cholesterin zu senken. Wenn man am Tag 3-4 Äpfel isst, senkt sich das gesamte Cholesterin circa 10%. Dafür ist der Ballaststoff Pektin verantwortlich, denn dieser lässt im Darm Gallensäure entstehen und diese besteht hauptsächlich aus Cholesterin. Die Leber ist dadurch gezwungen neue Gallensäure herzustellen und holt sie Baustoffe aus dem Blut.
  • Mediterrane Küche hat einen sehr großen Effekt auf die Choelsterinwerte bis zu zehn Prozent kann man damit gut machen. Das liegt an der gesünderen Ernährung bei einer mediterranen Kochweise. Vor allem viel Gemüse, Knoblauch, Olivenöl, Rotwein, Salat und Obst verwenden und sofern man Fisch mag, 2-3 die Woche welchen zubereiten, wirkt bei den Cholesterinwerten wahre Wunder.
  • Walnüsse und Soja bringen je bis zu 6% Verbesserung, wenn man täglich 50 Gramm zu sich nimmt. Gerade die Walnüsse enthalten Omega-3-Fettsäuren (wie Fisch), das hält auch noch zusätzlich die Zellwände elastisch.
  • Bewegung senkt auch die Cholesterinwerte. Wenn man sich viel bewegt und Sport macht, senkt man auch nachhaltig hohe Cholesterinwerte. Alle Ausdauersportarten sind Wunderwaffen gegen das schlechte LDL-Cholesterin. Nur 2-3 Mal die Woche reicht schon aus, um diesen Effekt ausnutzen zu können.

Fazit: Wenn man möchte, gibt es genug Wege, um auf natürliche Weise hohen Cholesterinwerten entgegenzuwirken!

1 Kommentar zu Tipps zum Cholesterin senken

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen