Sport im Alter ist für Senioren wichtig

weight-plates-299528_1280

Dass Sport und Jugend zusammengehören, ist ein bis vor kurzem weit verbreitetes Klischee. Sporttreiben ist keine Frage des Alters sondern der körperlichen Verfassung. Auch wer in seinem bisherigen Leben weitgehend sportabstinent war, weil etwa der Beruf genug Veranlassung für die sportliche Ertüchtigung gab, muss im Alter nicht verzichten. Und auch körperliche bzw. gesundheitliche Einschränkungen sollten, von wenigen Ausnahmen abgesehen, nicht zum Verzicht auf Bewegung und Sport führen.

Der erste Weg führt zum Arzt

Im Zweifelsfall sollte man erst mal den Arzt fragen. Eine Untersuchung von Herz- und Kreislauf ist zwingend notwendig vor der Aufnahme eines Trainings. Für ein maßvolles Training bieten sich im Alterssport ansonsten ähnliche Regeln an, wie beim Sport der Jungen. Grundlage für ein Training ist der körperliche Gesamtzustand. Wer wenig oder gar keinen Sport getrieben hat, sollte zunächst maßvoll anfangen. Das beginnt beim täglichen Spaziergang oder ein paar Minuten Ausdauertraining auf dem Hometrainer. Bereits regelmäßige Bewegung verbessert Ausdauer, Koordinationsfähigkeit und Belastbarkeit.

Wenn Sie sich mit dem Hausarzt abgesprochen haben, ist auch Krafttraining eine Option. Denn Sport im Alter in kontrollierter Intensität sorgt nicht nur für Ertüchtigung und Muskelaufbau, sondern beugt Krankheiten vor. So tun Sie nicht nur etwas für Ihre Fitness, sondern stärken gleichzeitig noch Immunsystem und Kreislauf.

Senioren im Fitnesscenter

Dabei kann auch das regelmäßige Training im Fitnesscenter helfen. Voraussetzung ist hierbei, dass neben einer ärztlichen Untersuchung auch ein Trainer vor Ort ist, der bei der Aufstellung eines geeigneten Trainingsplans helfen kann. Assistenz bei dem Einstellen der Geräte und der Trainingsintensität ist sehr wichtig, da gerade Männer zu oft eine zu hohe Belastung wählen. Schauen Sie zudem, ob das Training in der Gruppe möglich ist. Das ist je nach Charakter und Bedarf motivierend und hat den angenehmen Effekt, dass man nette Menschen kennenlernt. Zahlreiche Fitness-Center bieten auch entsprechende Gruppen an. Einfaches Nachfragen genügt. Sport im Alter verbessert die Lebensqualität. Es geht hier, außer bei Menschen die lebenslang Sport getrieben haben, weniger um das Erzielen von Leistungsrekorden, sondern um ein verbessertes Körpergefühl, den Erhalt der eigenen Mobilität, das Vermeiden von Atemnot, sowie die Verhinderung von Verletzungen und Stürzen. Bewegung im Alter hält wirklich Leib und Seele zusammen und erhöht auch die Lebenserwartung, wenn Sie fit im Alter bleiben.

1 Kommentar zu Sport im Alter ist für Senioren wichtig

  1. Ja solange der Sport wirklich medizinisch Überprüft bzw Überwacht wird, hört sich das nach einer guten Sache an. Ich glaube da wird man auch insgesamt sehr Fit und den ganzen Tag mit Energie, nicht mehr so müde. Guter Beitrag 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen