Schüsslersalze und Ihre Wirkung

Schüssler Salze sind eine Behandlungsform der Homöopathie. Schüssler Salze sind Mineralstoffe die in ihrer heutigen Form von Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler entwickelt wurden. Dr. Schüssler war davon überzeugt das durch einen gestörten Mineralstoffhaushalt viele der gängigen Krankheiten entstehen und das man wenn man die Defizite ausgleicht auch eine bessere Gesundheit erlangt oder sogar teilweise die Krankheiten auch komplett heilt. Von schulmedizinischer Seite sind diese Studien nicht anerkannt und die Wirkungsweise auch nicht bewiesen, aber trotzdem sind sehr viele Menschen von der Wirkung überzeugt und viele Heilpraktiker setzen die Schüssler Salze zur Behandlung ein.

Formen der Schüssler Salze

Die gängigste Form ist die der Tabletten die sich sehr gut in Wasser auflösen lassen oder auch im Mund gelutscht werden können. Da in den Tabletten hauptsächlich auch Milchzucker ist, ist diese Form für eine Lactoseintoleranz nicht geeignet. Für alle Personen mit einer Milchzuckerintoleranz gibt es Schüssler Salze auch als Tropfen oder laktosefreien Globuli (Rohrzucker). Für manche Schüssler Salze werden auch Cremes und Salben angeboten, gerade bei den Schüssler Salzen bei denen man die Wirkung durch eine äußerliche Anwendung zusätzlich unterstützen kann. Eingeteilt werden die Schüssler Salze in Regelpotenzen D6 und D12. D6 und D12 ist eine Verdünnungsbezeichnung D6 bedeutet zum Beispiel 1: 1.000.000 und D12 1: 1.000.000.000.000.

Was für Schüssler Salze gibt es?

Die Schüssler Salze sind in 12 Funktionsmittel und 15 Ergänzungsmittel eingeteilt. Die 12 Funktionsmittel sind: Calciumfluorid (D12 Calcium fluoratum), Calciumphosphat (D6 Calcium phosphoricum), Eisenphosphat (D12 Ferrum phosphoricum), Kaliumchlorid (D6 Kalium chloratum), Kaliumphosphat (D6 Kalium phosphoricum), Kaliumsulfat (D6 Kalium sulfuricum), Magnesiumhydrogenphosphat (D6 Magnesium phosphoricum), Natriumchlorid/Kochsalz (D6 Natrium chloratum), Natriumphosphat (D6 Natrium phosphoricum), Natriumsulfat (D6 Natrium sulfuricum), Kieselsäure (D12 Silicea) und Calciumsulfat (D6 Calcium sulfuricum). Wobei Calcium sulfuricum seit 1895 offiziell wieder ausgeschlossen wurde (ist aber noch erhältlich).

Die 15 Ergänzungsmittel sind: Kaliumarsenit (D6 Kalium arsenicosum), Kaliumbromid (D6 Kalium bromatum), Kaliumiodid (D6 Kalium jodatum), Lithiumchlorid (D6 Lithium chloratum), Mangansulfat (D6 Manganum sulfuricum), Calciumsulfid (D6 Calcium sulfuratum), Kupferarsenit (D6 Cuprum arsenicosum), Alaun (D6 Kalium/Aluminium sulfuricum), Zinkchlorid (D6 Zincum chloratum), Calciumcarbonat (D6 Calcium carbonicum), Natriumhydrogencarbonat (D6 Natrium bicarbonicum), Arsentriiodid (D6 Arsenum jodatum), Gold/Natriumchlorid (D6 Aurum Chloratum Natronatum), Selen (D6 Selenium) und Kaliumdichromat (D12 Kalium bichromicum).

„Die heiße 7“

Die sogenannte „heiße 7“ ist eine kleine Geheimwaffe der Schüssler Salze für verschiedenste Beschwerden. Hauptsächlich aber wird die „heiße 7“ bei Krämpfen und Schmerzen angewendet. Der Name für die spezielle Anwendung kommt von der Zubereitung. Man nimmt dabei 7-10 Salz Nr. 7 Magnesium phosphoricum platziert die Tabletten in eine Tasse und gießt heißes Wasser darüber. Dann wartet man bis sich die Tabletten aufgelöst haben oder kann bei Bedarf auch umrühren (bitte keine Metalllöffel). Diese Mischung trinkt man dann in kleinen Schlucken und kann um die Wirkung noch zu verstärken, die Flüssigkeit immer einen Moment im Mund behalten bevor man schluckt (hin und herbewegen im Mund ist da sinnvoll). Verabreicht man Schüssler Salze in dieser Form, tritt die Wirkung schneller ein und ist auch teilweise intensiver.

Für wem eignen sich Schüssler Salze?

Für jeden Menschen der sein Wohlbefinden steigern möchte, oder ein Defizit im Mineralstoffhaushalt hat.

Fazit

Auch wenn die Wirkungsweise recht umstritten ist, glauben viele Anwender fest an die Verbesserung ihres Gesundheitszustandes. Es gibt viele Hausmittel und Behandlungsmethoden in der Homöopathie deren Wirkung auch nicht nachgewiesen ist. Nur weil etwas von der Schulmedizin nicht anerkannt wird, heißt das noch lange nicht, das es nicht funktioniert. Deshalb sollte jeder der gesundheitliche Probleme hat, einfach mal einen Versuch mit den Schüssler Salzen starten, denn Nebenwirkungen gibt es keine!

2 Kommentare zu Schüsslersalze und Ihre Wirkung

  1. Auch zum Abnehmen sind die Schüssler Salze ziemlich gut.
    Ich wende dabei die Salze Natrium Sulfuricum, Kalium Chloratum und Natrium Phosphoricum an. Jeweils 3 3-4 3mal am Tag in den ersten drei Tagen, danach dann als Kur für ungefähr 6 Wochen.
    Hilft bei mir bisher sehr gut.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen