Laktose Intoleranz Symptome

Zahlreiche Menschen leiden an einer Laktoseintoleranz, aber was sind die Symptome? Man geht heute davon aus, dass bei etwa 75 Prozent der Weltbevölkerung im Erwachsenenalter diese Intoleranz auftritt. Laktoseintoleranz kann zum einen vererbt sein, zum anderen aber auch einen Nebenwirkung von Erkrankungen beziehungsweise Medikamenten sein.

Was ist Laktose bzw. Laktose Intoleranz

Laktase ist ein Enzym, welches benötigt wird, um Milchzucker, der mit der Nahrung aufgenommen wird, aufzuspalten. Während der Stillzeit bildet jedes Neugeborene dieses Enzym. Im Zuge der Entwöhnung wird immer weniger dieses Enzyms gebildet. Die Mehrheit der Menschen können nur geringe Mengen an Laktase bilden. In Ländern, in denen seit langem Milchwirtschaft betrieben wird, ist der Prozentsatz derjenigen, die ausreichend Laktase produzieren und damit Milchprodukte gut vertragen können, um ein Wesentliches höher. Daher werden auf der Nordhalbkugel der Erde bedeutend mehr Produkte aus Milch verzehrt als auf der südlichen Halbkugel.

Was sind Anzeichen für Laktoseintoleranz

Bei Laktoseintoleranz gelangt nicht verdauter Milchzucker bis in den Dickdarm. Durch die Darmbakterien gärt dieser und es werden Lactat, Methan und Wasserstoff produziert. Dadurch kommt es zu Blähungen und Durchfall. Außerdem können auch Bauchkrämpfe, Übelkeit und Erbrechen kommen. Man kann selbst feststellen, ob man an einer Laktoseintoleranz leidet. Dazu sollte man einige Tage auf Milch- und milchhaltige Produkte verzichten. Verschwinden in dieser Zeit die Symptome, dann liegt mit großer Wahrscheinlichkeit eine Intoleranz gegenüber Laktose vor. Es gibt verschiedenen Stufen dieser Intoleranz, je nachdem wie groß die Menge des produzierten Laktase ist. Einige haben nur Probleme, wenn sie Milch pur trinken. Andere reagieren auch auf verarbeitete Produkte wie Joghurt oder Käse.

Was kann man gegen Laktoseintoleranz unternehmen

Ein angeborener oder ein natürlicher Mangel an Laktose kann nicht geheilt werden. Die einzige Maßnahme, die hier wirksam ist, ist eine Ernährungsumstellung. Die Aufnahme des Milchzuckers sollte so weit wie möglich vermieden werden. Es gibt zahlreiche Produkte, in denen Milchzucker ersetzt wird. Besonders muss man auf Fertiggerichte achten. Hier ist der Milchzucker oft versteckt. Mit der Reduktion nehmen auch die Symptome ab.
Tritt die Intoleranz in Folge von Krankheiten oder Medikamenten auf, geht sie in den meisten Fällen wieder zurück, wenn die Krankheit abklingt beziehungsweise die Medikamente abgesetzt werden. Nur in seltensten Fällen kommt es zu einer dauerhaften Störung.

1 Kommentar zu Laktose Intoleranz Symptome

  1. Viele Menschen vertragen keine Laktose. Bei manchen Ethnien kann der Genuss von Milch bei Babys sogar zum Tod führen. Aber mit dem Begriff Laktoseintoleranz sollte man, denke ich vorsichtig sein. Wie oben erwähnt, haben Babys das Enzym Laktase immer. Viele Erwachsene, die heute über Laktoseintoleranz klagen, haben aber häufig keine „echte“ Laktoseintoleranz. Bis zu 150 Milliliter Milch sollte ein gesunder Erwachsener vertragen. Mehr als 150 Milliliter hingegen machen auch einem gesunden Erwachsenen zu schaffen. Man sollte also, wenn man bei sich eine Laktoseintoleranz vermutet, testen ob die Beschwerden erst nach dem Verzehr einer bestimmten Menge auftreten. In diesem Falle kann man nicht wirklich von einer Laktoseintoleranz sprechen, sondern von einer ganz gewöhnlichen Reaktion des Körpers. Ähnlich wie bei einer Alkoholvergiftung aufgrund von vielen Litern Wein nicht per sé von einer Weinunverträglichkeit gesprochen werden kann. Treten allerdings bereits nach dem Verzehr von kleinsten Mengen Milch bzw. Milchzucker spürbare Beschwerden auf, sollten die Zeichen ernst genommen werden.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Genug trinken - gerade im Alter ein wichtiges Thema | 24h Pflege

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen