Goji Beeren – Wunderfrüchte für alle

 

Die Goji-Beere – kleine Frucht mit großer Wirkung

goji-324932_1280Goji-Beere klingt so herrlich fremdartig und anders, dabei ist die Goji-Beere keine Unbekannte in der Botanik. Das Gemeine Bocksdorn oder auch Teufelszwirn, Hexenzwirn oder chinesische Wolfsbeere genannt ist ein Nachtschattengewächs, das der Gattung der Bochsdorne entspringt. In China wird die Goji oder Wolfberry nicht nur in der TCM (traditionelle chinesische Medizin) verwendet, sondern auch ganz normal in der chinesischen Küche. Die Herkunft der Pflanze ist allerdings etwas unklar denn von Ostdeutschland bis nach China ist die Goji-Beere beheimatet. Mittlerweile kann man sagen, dass es die Goji-Beere auf die ganze Welt geschafft hat und so gut, wie in jedem Land wild wächst und teilweise auch zum Verkauf angebaut wird. Den Goji-Beeren wird viel nachgesagt, oft werden die Beeren als „Superfood“ bezeichnet. Sie sollen gegen Stress helfen, die Abwehr stärken und die Ausdauer verbessern, deshalb sollte jeder Mensch, der sich gesund und vor allem basisch ernährt auch Goji-Beeren in seinem Speiseplan haben.

Inhaltsstoffe der Goji-Beere

Forscher der Tufts Universität in Boston haben die Inhaltsstoffe der Goji-Beere genau analysiert und sind dabei auf verblüffende Ergebnisse gestoßen. Denn die Goji-Beere enthält mehr Antioxidantien als jedes andere analysierte und unbehandelte Lebensmittel. Doch das ist natürlich noch nicht alles ein sehr hoher Anteil an Vitamin C (einer Vorstufe davon) enthalten. Ferner finden sich auch noch folgende Vitamine, Spurenelemente und Mineralien in der Goji-Beere: Beta-Carotin, Lutein, Alpha-Carotin, Zeaxanthin, B1, B2, B3, Kalzium, Phosphor, Magnesium, Kalium, Kupfer, Eisen, Selen, Mangan, Zink, Chrom, Arsen, Kobalt, Blei, Barium, Nickel, Bor, Aluminium, Lathan, Zinn, Zirkonium, Titanium, Quecksilber, Silber Strontium, Vanadium, Lithium und Yttrium. Das war aber noch lange nicht alles denn die Liste der Inhaltsstoffe, die ebenfalls bioaktiv sind, setzt sich noch fort, und zwar mit Cyperone, Betain, azyklische Diterpenglykoside,  Monomethyl- Succinat, Beta-Cryptoxanthin, Daucosterol, Lycopin,  Withanolide, Beta-D-Glucopyranosyl-Ascorbat, Scopoletin, Pyrrole, Beta-Sitosterol, Cumarinsäure, Monoterpenglykoside, Physalin, Taurin, p-Cumarinsäure, Vanillin-Säure, Cerebroside, Xanthophyll,  zyklische Peptide und  Solavetivon.

Eine einzige Goji-Beere besteht aus 42% Fruchtzuckerverbindungen, 21% Ballaststoffen und 16% aus Protein.

Anwendungsgebiete der Goji-Beere

In der TCM (traditionelle chinesische Medizin) wird die Goji-Beere als Mittel gegen Alterung, Krebs und Erkrankungen des Immunsystems eingesetzt. Viele Menschen verzehren die Goji-Beere aber auch einfach vorbeugend wegen ihrer extremen Reichhaltigkeit an Inhaltsstoffen. Ein weiterer positiver Effekt der gerade für abnehmwillige Menschen interessant ist, dass die Goji-Beere den Appetit zügelt und somit eine Diät erleichtert. Durch die positiven Eigenschaften der Beere wird das allgemeine Wohlbefinden gesteigert und man fühlt sich einfach besser. Mit der Goji-Beere kann man keine Wunder bewirken, aber man kann etwas für seine Gesundheit tun!

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen